Die Anforderungen an die Kosmetikindustrie steigen und Sie sind in diesem Bereich tätig?

Wir auch – und um Ihre Herausforderungen haben wir uns gleich gekümmert.

Unser Kosmetikpaket versetzt Sie in die Lage, den branchenspezifischen Besonderheiten der kosmetischen und kosmetisch pharmazeutischen Industrie gerecht zu werden. So gewährleisten Sie durch den Softwareeinsatz beispielsweise eine lückenlose Chargenrückverfolgbarkeit, die Sicherstellung der Produktqualität und sichere Prozessabläufe. Gleichzeitig können Sie auf die kurzen Entwicklungszyklen und unterschiedlichen Handelsstrukturen eingehen, ihren Einkauf optimal organisieren und sind so bestens für die Zukunft gewappnet. Kurzum: mit dem abacus Kosmetikpaket steuern Sie Ihr Unternehmen noch erfolgreicher.

Unsere Antwort setzt sich wie folgt zusammen:

Sage 100 Warenwirtschaft + abacus Module

Kosmetik
Chargenverwaltung / Qualitätssicherung
EDIFACT
Erweiterte Disposition
Etikettierung
GS1-128 Etikettierung
Kasse.net
Konditionen
Mobile Datenerfassung
Reservierung
Rückverfolgbarkeit
Universalimport
Verfügbarkeitsanzeige
Waage
wiederkehrende Belege

Basierend auf der sage 100 hilft Ihnen das abacus Lebensmittelpaket nicht nur den speziellen Anforderungen der Nahrungsgüterwirtschaft gerecht zu werden, sondern bietet mit den Standardfunktionalitäten der sage 100 ein komplettes ERP-System aus Finanz- und Rechnungswesen, Warenwirtschaft, Produktion, Personalwirtschaft, Customer-Relationship-Management (CRM) und Controlling.

Wir haben Ihnen zwei Praxisbeispiele zusammengestellt, die Ihnen zeigen, wie unsere Software Sie in Ihren Prozessen unterstützt. Wählen Sie selbst zwischen dem Fallbeispiel aus dem Kosmetik-Großhandel oder aus der -Produktion:

Download: Praxisbeispiel “Kosmetik-Großhandel”

Download: Praxisbeispiel “Kosmetikproduzent”

Alternativ können Sie sich für einen Gesamtüberblick über unsere Softwareprodukte für die Kosmetikindustrie unsere Broschüre herunterladen oder Sie rufen uns an, wir beraten Sie gern.

Download: Broschüre “abacus Kosmetikpaket zur Sage 100”