Rückverfolgbarkeit und Labordatenverwaltung für Chargen in Produktions- bzw. Handelsunternehmen

Als Erweiterung der Sage 100 Chargenverwaltung ermöglicht diese Zusatzlösung die Rückverfolgbarkeit von Chargen in Handelsunternehmen sowie die Verfolgung von mehrstufigen Chargen im Wareneinsatz in Produktionsunternehmen.
In der Qualitätssicherung lassen sich artikelbezogen zu prüfende Merkmale mit ihren Grenzwerten hinterlegen. Diese Grundlagen werden in jede Charge übernommen, zu denen die Ist-Werte erfasst werden. Zu den Artikel-Analysemerkmalen lassen sich mehrstufige Bewertungsgrenzen hinterlegen. Überschreitet der Ist-Wert diese Grenzen, erzeugt das einen Eintrag in der Lieferantenbewertung. Eine vorkonfigurierte E-Mail mit Hinweis auf die Grenzwertüberschreitung wird zum Versand an den Lieferanten angeboten.
Chargen können die Stati ungeprüft, gesperrt und freigegeben haben. Chargensperrungen mit Sperrgrund und Handlungsanweisung erzeugen eine E-Mail an einen Verteiler.

Wichtige Funktionalitäten

  • Verwaltung von mehrstufigen Wareneinsatzchargen mit Uhrzeit der Verwendung
  • Verwaltung von Fertigwarenpaletten (optional) mit Datum der Produktion
  • Automatische Erstellung von Rückstellmusteretiketten
  • Diverse Auswertungen: Laboranalysen, Chargenbericht, Wareneinsatz In und Out, Chargenempfänger über mehrere Produktionsstufen usw.
  • Erfassung und Verwaltung von Soll- und Ist-Werten zu beprobender Analysemerkmale

Hauptnutzen

  • Rückverfolgbarkeit gewährleisten

Weitere Module

Chargenverwaltung / Qualitätssicherung
EDIFACT
Erweiterte Disposition
Etikettierung
GS1-128 Etikettierung
Kasse.net
Konditionen
Konsi-Lager
Mobile Datenerfassung
Reservierung
Rückverfolgbarkeit
Universalimport
Verfügbarkeitsanzeige
Waage