Das Zusatzmodul “Etikettierung” von abacus für die Sage 100 wurde erweitert und an die neue Technologie angepasst

In den letzten Wochen hat sich unser Kollege Andreas intensiv mit dem Sage 100 AppDesigner, Etiketten, Nährwerten und Allergenen beschäftigt. Ganz konkret bedeutet das, dass er das abacus Zusatzmodul für die Etikettierung in neuem Glanz erstrahlen lassen hat. Dabei sind zwei Aspekte besonders wichtig. Zum einen ist das Modul nun auf die neuen Technologie umgestellt und somit ist nichts mehr von der alten Access Oberfläche zu sehen. Zum anderen wurden neue Funktionalitäten eingebunden, die besonders für die Lebensmittelindustrie und Pharmaindustrie wichtig sind.

Welche Funktionalitäten sind dazugekommen?

Die große Neuerung der Etikettierung für die Sage 100 bezieht sich auf die Artikeletikettierung mit der Darstellung von Nährwerten. Es ist jetzt also möglich, in den Artikelstammdaten die Nährwertangaben zu pflegen und diese werden dann mit auf das Artikeletikett gedruckt.

Im ersten Schritt müssen die Stammdaten zu den Nährwerte bzw. Inhaltsstoffen in den Grundlagen der abacus “Etikettierung” definiert werden. Somit wird sichergestellt, dass unternehmensübergreifend mit den gleichen Werten und Angaben gearbeitet wird. Diese Grundeinstellungen werden in der Regel von der Qualitätssicherung vorgenommen.

Nährwerte in den Grundlagen definieren

Im zweiten Schritt müssen die Stammdaten der Nährwerte bzw. Inhaltsstoffe für den jeweiligen Artikel hinterlegt sein. Im Artikelstamm finden Sie den Reiter „Nährwerte“. In diesem ‎hinterlegen Sie alle notwendigen Informationen zu Nährwerten des Artikels.‎

Stammdaten zu den Nährwerten je Artikel erfassen

Im dritten Schritt können dann die Artikeletiketten mit den Nährwerten gedruckt werden. Dazu muss beim Druck nur der Bericht bzw. die Etikettenvorlage “Nährwerte” ausgewählt werden.

In dem Standardetikett für Nährwerte finden Sie Informationen zum Hersteller, Artikel und Nährwerten. In der Nährwerttabelle wird die Referenzmenge ‎aus den Stammdaten der Nährwerte genommen und in Abhängigkeit aus der Portionsmenge der prozentuale Bedarf berechnet.‎ Das nachfolgende Bild zeigt ein Beispiel zum Standardetikett:‎

Beispiel: Artikeletikett mit Nährwerten

Was kann die abacus “Etikettierung” noch?

Weitere allgemeine Informationen zum Zusatzmodul “Etikettierung” für die Sage 100 finden Sie hier. Wenn Sie Fragen zu dem Modul haben oder eine Testinstallation bzw. Online-Präsentation wünschen, können Sie sich gerne bei uns melden. Schreiben Sie bitte eine E-Mail an Britta Knüppel bknueppel@abacus-edv.de oder rufen Sie uns direkt an (Telefon: +49 38852 601-0). Wenn Sie bereits die Sage 100 im Einsatz haben und konkret am Arbeiten mit der abacus “Etikettierung” interessiert sind, können wir Ihnen nach einem kurzen Gespräch direkt ein Angebot erstellen und dann das Modul installieren.


Newsletter schon abonniert?

Verpassen Sie keinen Beitrag und melden Sie sich zum monatlichen Newsletter an. Hier geht es zur Anmeldung.


Dieser Beitrag wurde am 18.08.2020 von Katja Grzebiela erstellt.